Clownswohnung

​Die ​Clownswohnung ​ - hier trifft sich die Welt!

​Ort: Nußriede 4c, 30627 Hannover

Termine

​August:

​September:

​​Oktober: 

​November:

​Dezember:

​​22.8., 29.8.

​18.9., 19.9., 25.9., 26.9.

14.10., 16.10., 17.10., 23.10., 24.10., 30.10.

6.11., 7.11., 13.11., 14.11., 20.11., 21.11., 27.11., 28.11.

4.12., 4.12., 11.12., 12.12.

​​Clown Fidolo lädt zum interaktiven Spiel in seine Theaterwohnung ein! Er „wohnt“ mit seinem Team in einem Wohnprojekt für Flüchtlinge in einer 3-Zimmer-Wohnung eines Neubaus. Die Wohnung ist fantasievoll eingerichtet, jeder Quadratzentimeter lädt zum Spielen ein.

 Vormittags (10-12 Uhr) können angemeldete Kindergartengruppen und Grundschulklassen in Clown Fidolos Wohnung kommen. Gruppen müssen sich vorher im Kulturtreff-Büro anmelden, Tel. 549 81 80. Eintritt € 4,- /mit Hannover-Aktivpass frei.

Vormittags können angemeldete Kindergartengruppen und Grundschulklassen in Clown Fidolos Wohnung kommen. Gruppen müssen sich vorher im Kulturtreff-Büro anmelden, Tel. 549 81 80. Eintritt € 4,- /mit Hannover-Aktivpass frei.
Nachmittags (16-18 Uhr) können Kinder (5-12 Jahre) zum Spielen in die Clownswohnung kommen (kein Eintritt). Die Kinder haben dann die Möglichkeit, frei zu spielen und zu proben, und wer möchte, kann eine Vorstellung geben. Publikum ist immer genug da!
Februar:    1.2., 2.2. (Winterferien)
    7.2., 8.2., 14.2., 15.2.,
    21.2., 22.2., 28.2.
März:    1.3., 7.3., 8.3., 14.3.,
    15.3., 19.3., 20.3., 21.3.
April:    18.4., 25.4.
Mai:    2.5., 9.5., 16.5., 23.5., 30.5.
Juni:    6.6., 13.6., 20.6.

​Nachmittags (16-18 Uhr) können Kinder (5-12 Jahre) zum Spielen in die Clownswohnung kommen (kein Eintritt). Die Kinder haben dann die Möglichkeit, frei zu spielen und zu proben, und wer möchte, kann eine Vorstellung geben.
Eltern, die ihre Kinder in die Clownswohnung begleiten, können sich in gemütlicher Runde mit Anne Schneider in der Küche treffen. Hier gibt es Kaffee und Tee, interessante Gespräche und Kreativangebote für Kinder und Erwachsene - auch als Spielanregung für zuhause.

​Neues aus der Clownswohnung

​Viele Familien sind in der Nußriede 4c eingezogen und es herrscht reges Treiben. Besonders die Kinder haben die Clownswohnung erobert und viele von ihnen sind mittlerweile feste Besucher geworden. Sie freuen sich sehr über die tollen Spielmöglichkeiten und die Gemeinschaft mit den Kindern und Familien aus dem Stadtteil. Auch das Eröffnungsfest im Juni war ein voller Erfolg. Für Mütter mit Babys haben wir nach den Osterferien einen Sprachkurs initiiert, für die Kinder “Fitness mit coolen Beats” und kleinere Angebote wie einen Backnachmittag und einen Zoobesuch. Weitere Ausflüge und Angebote sind in Planung.

​Zusammen mit dem Integrationsmanagement wird ein Erzählcafé angeboten. Angedacht sind außerdem eine Experimentierwerkstatt als Angebot für Väter und Kinder sowie ein Willkommensfest für alle im November. Diese Angebote bieten Raum für Austausch und direkten Kontakt. So erfahren wir auch mehr über Ideen und Bedürfnisse der Clownswohnungsbesucher und können entsprechend Angebote initiieren. Wichtig ist uns, mit allen gemeinsam und natürlich auch dem Betreiber der Unterkunft, das DRK, Aktionen zu planen und zu entwickeln.

Flohmarktkoffer
Wir haben einen großen Flohmarktkoffer zu den Öffnungszeiten der Clownswohnung ins Leben gerufen. Der Koffer steht im Flur des Hauseingangs und kann mit gut erhaltenen Dingen wie Spielsachen, Haushaltswaren, Bettwäsche oder Kinderkleidung gefüllt werden. In mehreren Sprachen steht „zu verschenken“ dran. Er ist meistens schnell wieder leer.

Begegnung (er-)leben
Die Angebotsgestaltung orientiert sich an den Bedürfnissen der Clownswohnungsbesucher. Für uns steht das gemeinsame Erleben und die Begegnung von Menschen im Fokus. Wer Interesse an Aktionen in der Clownswohnung hat oder eigene Ideen mit einbringen möchte, kann sich gerne direkt in der Clownswohnung oder über Katharina Mohs im Kulturtreff informieren. Wir geben dazu regelmäßig Flyer aus für zeitnah geplante Aktionen.

​Kulturelle I​ntegration in der Clownswohnung

Seitdem nun auch der Clown in das Wohnprojekt für Flüchtlinge in der Nußriede eingezogen ist, haben wir einen zusätzlichen Schwerpunkt auf die Integration mit Aktionen in und um die Clownswohnung gelegt.
Im letzten Jahr starteten wir mit der Zusammenarbeit der Einrichtung Feodor-Lynen und haben hier eine große Willkommensaktion für Groß und Klein durchgeführt sowie mehrere Sondertermine für offenes Spielen in der Clownswohnung angeboten. Auch ein Backnachmittag mit Frauen vieler unterschiedlicher Nationen stand auf dem Plan.
Für das kommende Halbjahr werden wir weitere Aktionen mit Menschen aus den Flüchtlingsunterkünften zusammen mit Bewohner*innen des Stadtteils durchführen. Geplant ist eine Kontaktaufnahme zur Unterkunft in der Baumschulenallee und wir warten mit großer Vorfreude auf die Bewohner*innen unseres Wohnprojekts in der Nußriede, um auch diese Menschen auf Clownsart Willkommen zu heißen. Bis dahin haben wir schon mal ein paar bunte und integrative Kulturangebote von der Clownswohnung für euch im Programm.

Spielregeln für den Besuch am Nachmittag in der Clownswohnung
Spielregeln für den Besuch am Nachmittag in der Clownswohnung

​Damit der Besuch des offenen Spielangebots in der neuen Clownswohnung reibungslos läuft, haben wir ein paar Spielregeln für alle kleinen und großen Besucher*innen am Nachmittag (16-18 Uhr) aufgestellt.
Die Clownswohnung ist ein Spielangebot der offenen Kinderarbeit.

  • ​Es richtet sich an Kinder, die selbständig die Clownswohnung besuchen und wieder verlassen können.
  • Wenn Ihr Kind nicht alleine nach Hause gehen darf, sind Sie als Eltern herzlich eingeladen mit in der Clownswohnung zu bleiben.
  • Unsere Haftung beschränkt sich nur auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.
  • Bei Überfüllung kann es vorkommen, dass wir Kinder, die bereits von Beginn an in der Clownswohnung sind, nach einer gewissen Zeit nach Hause schicken, damit auch andere Kinder die Möglichkeit haben, die Clownswohnung zu besuchen.
Bei Überfüllung kann es vorkommen, dass wir Kinder, die bereits von Beginn an in der Clownswohnung sind, nach einer gewissen Zeit nach Hause schicken, damit auch andere Kinder die Möglichkeit haben, die Clownswohnung zu besuchen.
Damit der Besuch des offenen Spielangebots in der neuen Clownswohnung reibungslos läuft, haben wir ein paar Spielregeln für alle kleinen und großen Besucher*innen am Nachmittag (16-18 Uhr) aufgestellt.
Die Clownswohnung ist ein Spielangebot der offenen Kinderarbeit.
Es richtet sich an Kinder, die selbständig die Clownswohnung besuchen und wieder verlassen können.
Wenn Ihr Kind nicht alleine nach Hause gehen darf, sind Sie als Eltern herzlich eingeladen mit in der Clownswohnung zu bleiben.
Die Aufsichtspflicht wird nicht von uns übernommen, sondern bleibt bei den Erziehungsberechtigten.
Unsere Haftung beschränkt sich nur auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.
Bei Überfüllung kann es vorkommen, dass wir Kinder, die bereits von Beginn an in der Clownswohnung sind, nach einer gewissen Zeit nach Hause schicken, damit auch andere Kinder die Möglichkeit haben, die Clownswohnung zu besuchen.
Die neue Clownswohnung im Wohnprojekt für Flüchtlinge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen