Nähen

​22.2.

Samstag

10.00 - 17.00 Uhr

​Langer Tag des Nähens

​Dieses Angebot richtet sich an Jugendliche und Erwachsene. Gearbeitet wird mit Nadel und Faden und mit der Nähmaschine. Wir bauen in drei Räumen und im Foyer Stationen auf, an denen z.B. Brotbeutel, Halstücher, Mützen, Kissenbezüge, Taschen etc. genäht werden können.
Stoffe sind vorhanden, es können aber auch gerne eigene Stoffe mitgebracht werden. Auch das Mitbringen einer eigenen Nähmaschine ist willkommen.
Geplant sind ein morgendlicher Imbiss, eine Suppe zum Mittagessen und etwas Leckeres zur Kaffeezeit. Wir freuen uns, wenn Sie mit einer Kleinigkeit zum leiblichen Wohl beitragen. Die Suppe bereiten wir vor, aber zum Frühstück und zum Kaffee können Sie gerne etwas mitbringen.
Eintritt frei!

​7.3.
Samstag
11.00 - 15.00 Uhr

Hose ​nähen

​21.3.
Samstag
11.00 - 15.00 Uhr

​Jacke ​nähen

​Rahaf Ali Kurdi zeigt Ihnen, wie Sie aus Stoff eine moderne Hose oder eine schicke Jacke für sich nähen können. Anhand eines Schnittmusters und unter Anleitung der Kursleiterin können Sie an diesem Tag Ihr neues Kleidungsstück selbst nähen. Das Angebot ist kostenlos, allerdings möchten wir Sie bitten, Ihren Stoff für das Kleidungsstück sowie ihr Nähzeug, Kopierpapier und Kreide selbst mitzubringen. Es wird um die Mittagszeit einen kleinen gemeinsamen Imbiss geben. Gerne können Sie etwas dazu beisteuern.

Zur Teilnahme an den Workshops mit Rahaf findet eine Vorbesprechung am „Langen Tag des Nähens“ am 22.2.2020 um 17 Uhr im
Kulturtreff statt. Hier erfahren Sie, welche Stoffe Sie zum Nähen einer Hose oder der Jacke benötigen und welche Materialien Sie zusätzlich mitbringen sollten.
Die Teilnahme an der Vorbesprechung ist Voraussetzung für die
Anmeldung zu den Workshops.
Anmeldeschluss ist der 13.2.20

Heimwerkerschmiede

​15.4. - 20.6.
Mittwoch
16.20 - 17.50 Uhr

​Anmeldung bis 7.2.,
 max. 8 TN, ab 9 J.,
 7,50,-€ / mit Aktivpass frei!

​Heimwerker-Schmiede

Starte dein Projekt! In der Heimwerker-Schmiede öffnen wir den großen Werkzeugschrank des Kulturtreffs und arbeiten uns einmal quer durch die Gerätschaften, die wir dort so finden:
Hämmer, Sägen aller Art, Bohrmaschine, Akkuschrauber usw. Was benutzt man eigentlich wofür? Welche Schrauben nehme ich bei Holzarbeiten, welcher Dübel kommt in die Wand? Und was ist das eigentlich für ein komisches Metallteil mit den spitzen Haken, dass ich in unserer Garage gefunden habe? Der Umgang mit Werkzeug und „Baumarktgedöns“ will eben gelernt sein.
Und nachdem wir die Heimwerker-Grundausbildung erfolgreich absolviert haben, nehmen wir uns ein richtiges Projekt vor. Du wolltest immer schon ein Möbelstück restaurieren oder ein altes Spielzeug reparieren? Alles klar. Bring es einfach mit und wir schauen mal, was wir damit gemeinsam anstellen können.

Fitness zu coolen Beats

​Donnerstags: ​14.00 - 15.00 Uhr
​Monatsbeitrag 18,- € /
 ​9,- € mit Aktivpass
Kursleitung: ​Rahaf ali Kurdi

​Der Kurs bietet eine Mischung aus Aerobic und
lateinamerikanischen Tanzelementen als Fitnessprogramm an.
Steigern sie ihr Wohlbefinden und trainieren sie die gesamte
Muskulatur mit Spaß und Freude an der Bewegung zu coolen Beats internationaler Musikrichtungen.

50 Jahre Roderbruch

Stadtteilentwicklung Roderbruch

Vor mehr als 50 Jahren sind die ersten Mieter in Wohnungen im damals neu entstehenden Quartier Roderbruch eingezogen. Dies nimmt die Stadtteilgesprächsrunde Roderbruch zum Anlass, sich den Roderbruch genauer anzusehen und Ideen für die Quartiersentwicklung zu sammeln. In vier Veranstaltungen wollen wir mit Verwaltung, Politik und Einwohner*innen darüber ins Gespräch kommen, wie der Roderbruch von morgen aussehen sollte. Sie sind herzlich eingeladen, sich mit Ihren Ideen zu beteiligen.
Veranstalter der Reihe zur Quartiersentwicklung ist
„Stadtteilgespräch Roderbruch e.V.

​15.8.

Donnerstag

16.00 Uhr

​Was plant die Stadtverwaltung
für den Roderbruch

Eingeladen sind Vertreter/-innen aus den Bereichen Kultur, Senioren, Sport und Bäder, Soziales, Schule, Jugend und Familie. Wir wollen erfahren, welche aktuellen Probleme die Stadtverwaltung im Roderbruch sieht und ob es Planungen für die Zukunft gibt.

Ort: Seniorenservice Gundlach, Warburghof 1

​1​2.​9.

Donnerstag

16.00 Uhr

​​Stadtteilgespräch Roderbruch: Ideensammlung zur Quartiersentwicklung

​Was braucht unser Quartier mehr, was weniger? Was muss weg? Was muss neu? Was fehlt? Die Runde ist für Interessierte offen.
Ort: Seniorenbüro Roderbruch,
Café Carré, Buchnerstraße 4

​​21.​9.

​Mittwoch

16.​30 Uhr

​Welche Ideen haben die Einwohner*innen für das Quartier Roderbruch?

​Welche Ideen haben die Einwohner*innen für das
Quartier Roderbruch?
Ort: Roderbruchmarkt (Befragung am Rande des Flohmarktes)

​7.​11.

​Donnerstag

1​8.​​00 Uhr

​​​Präsentation von Ideen und Vorschlägen für den Roderbruch von morgen

​​Eingeladen sind Vertreter/-innen aus Politik und Verwaltung sowie der Wohnungswirtschaft und interessierte Einwohner*innen. Wir präsentieren Ideen und Vorschläge für einen lebenswerten Stadtteil und wollen über Umsetzungsmöglichkeiten ins Gespräch kommen.
Ort: Ev. Freikirche, Heidering 35


August

​15.​8.
​Donnerstag
1​​​6.00 Uhr

​Was plant die Stadtverwaltung
für den Roderbruch?

​​Eingeladen sind Vertreter/-innen aus den Bereichen Kultur, Senioren, Sport und Bäder, Soziales, Schule, Jugend und Familie. Wir wollen erfahren, welche aktuellen Probleme die Stadtverwaltung im Roderbruch sieht und ob es Planungen für die Zukunft gibt.

Ort: Seniorenservice Gundlach, Warburghof 1

​30.​8.
​Freitag
1​​4.00 - 15.30 Uhr

​Für Kinder und Jugendliche (6-16 Jahre), max. 15 Teilnehmende,
Anmeldung im Kulturtreff-Büro bis 26. August 2019

​Umgang mit Hunden: Poldi-Workshop

​Aufgrund hoher Nachfrage haben sich unser Bürohund Poldi und sein Frauchen Katharina dazu entschlossen, einen zweiten Workshop zum Thema „Umgang mit Hunden“ anzubieten. Auch hier soll es wieder um Körpersprache, Verhalten bei fremden Hunden und Grundkommandos gehen. Dazu erhaltet ihr auch einen kurzen Einblick, welche Hunderassen es gibt und für welche speziellen Aufgaben man bestimmte Rassen gezielt einsetzen kann. Neueinsteiger und auch Hundeexperten sind herzlich willkommen, mit Poldi ein paar Kommandos auszuprobieren und sich über die eigenen Erfahrungen auszutauschen. Auch für Kinder, die etwas Scheu vor fremden Hunden haben, ist dieser Workshop gut geeignet. Poldi ist ein sehr freundlicher, sensibler und offener Cocker Spaniel-Mix, der Kinder einfach nur großartig findet. Also, auf zum Schnüffel-Workshop. Wuff und Schlabberknutsch!

​3​1.​8.
​Samstag
​1​7.30 Uhr

​Der Eintritt ist frei.

​Gartenfest mit Due Leonie

​Due Leoni - das sind Michael Mario Busse, Gitarre und Gesang und Werner Pfizenmaier, Mundharmonika.
Mit Liedern von Angelo Branduardi, Adriano Celentano, Gianmaria Testa u.a. bringen Due Leoni mediterrane Momente in den Norden.
Die Lieder berichten von den Liebenden auf den Brücken Roms, einer Nacht in Neapel, dem Mond und dem Meer. Eine Reise durch italienische Landschaften, ganz ohne lästiges Kofferpacken oder Staus auf der Autobahn.
Passend zum Konzert gibt es leckeres italienisches Essen
(Vorspeisen und Pasta).
Bei gutem Wetter findet das Konzert im Kulturtreff-Garten statt, ansonsten im Foyer.

Rückblick: Millennium-Gipfel

​Mit dem Milleniumsgipfel am 25.6. endeten d​ie illustren ​Stippvisiten durch vergangene Jahrzehnte. Etwas "Schlag den Raab!", sehr viel Live-Musik, leckere Milleniumswaffeln, eine künstlerische Zeitreise, ein Posterquiz mit vielen glücklichen Gewinner*innen  und ​zwei gut aufgelegte Moderatoren - so in etwa lässt sich ​das Programm diese​r ​unterhaltsamen ​Veranstaltung zusammenfassen.
​​EIn besonderes Highlight war natürlich der Auftritt der Music-Scout-Band, die direkt im Anschluss noch 90 Minuten auf dem Misburger Stadtfest spielte​!

„Wachablösung“

​Bei den Bandworkshops ​"Rock'n'Roderbruch" die der Kulturtreff in Kooperation mit der IGS ​Roderbruch durchführt stehen einige Veränderungen an, genauer gesagt ein Generationenwechsel.

Bisher wurden die monatlichen Bandworkshops immer von zwei Hauptamtlichen, bzw. Honorarkräften des Kulturtreffs durchgeführt. Daniel Görbing, hauptamtlicher Kulturpädagoge im Kulturtreff, begleitete die Workshops fast 15 Jahre lang. In den letzten Jahren wurden er und seine Kollegin Katharina Mohs von jeweils vier MusicScouts unterstützt. MusicScouts waren Jugendliche bzw. junge Erwachsene, die die beiden hauptamtlichen ​Mitarbeiter ​zu Bandcoaches ausgebildet haben. Dieses Projekt wurde durch die ZAG S​tiftung Pro Chance gefördert.

Nun war es an der Zeit das Zepter in den Bandworkshops komplett an die junge Generation weiterzugeben​! Anna Cybula, Jonas Meyer, Sören Menke und Felix Herrmann übernehmen die Workshops ab dem nächsten Schuljahr ehrenamtlich.

Samstag, 18.5., Wachablösung!

Am Samstag den 18.5. wurde diese Änderung öffentlich bekannt gegeben. Die beiden scheidenden Coaches organisierten hierfür eine eigene Veranstaltung: die "Wachablösung". Schließlich hieß es Abschied nehmen. Natürlich wurde das musikalisch zelebriert. Die aktuellen W​orkshop-Bands spielten und auch die Coaches und die MusicScouts zeigten was sie drauf haben.

Die Rookies in Hamburg

​Na dafür hatte sich das frühe Aufstehen aber gelohnt!

Schon um 7:20 Uhr ging es am 11.5. nach Hamburg. Fest a​uf dem Plan stand eine Stadterkundung mit dem Fahrrad. Anschließend gab es viele Möglichkeiten die freie Zeit in Hamburg zu verbringen - u.a. war der 830. Hafengeburtstag. 

​Die Fahrradtour war ein wirkliches Highlight und wir konnten bei bestem Wetter ​Hamburg in all seinen Facetten kennenlernen. ​

​Der Nachmittag lud die einen zum Shoppen ein, die anderen gaben sich den Trubel des Hafengeburtstages.

​Das war ein toller Tag!

Foto- und Videoerlaubnis

 Hinweis:

Wir fertigen bei Veranstaltungen, Projekten und Kursen Fotos an. Die Fotos werden zur Darstellung unserer Aktivitäten auf der Website und auch in Social Media Kanälen sowie in Printmedien, insbes. auch im Kulturtreffprogramm und Jahresrückblicken veröffentlicht. Weitere Informationen finden Sie unter www.kulturtreff-roderbruch.de und liegen auch im Eingangsbereich des Kulturtreffs aus.

Ihr Kulturtreff Roderbruch


2. Datenschutzinformation gem. Art 13 DSGVO:

Verantwortlicher

Kulturtreff Roderbruch, Rotekreuzstr.19, 30627 Hannover, Tel. 0511 549 81 80

Datenschutz-beauftragter

Es ist kein Datenschutzbeauftragter bestellt, da keine gesetzliche Notwendigkeit besteht.

Zweck

Anfertigung von Fotos von Veranstaltungen, Projekten und Kursen sowie Veröffentlichung der Fotos auf der Website und in Social Media Kanälen sowie in Printmedien nämlich: Programmflyer und -hefte zur Öffentlichkeitsarbeit und Darstellung der Aktivitäten des Verantwortlichen, um den Bekanntheitsgrad des Verantwortlichen zu erhöhen.

Rechtsgrundlage

Berechtigtes Interesse iSd Art 6 Abs 1 lit f DSGVO sowie §§ 12, 13 DSG: Öffentlichkeitsarbeit und Darstellung der Aktivitäten des Verantwortlichen, um den Bekanntheitsgrad des Verantwortlichen zu erhöhen

Es besteht das Recht, gegen die Verarbeitung Widerspruch zu erheben. Der Widerspruch kann gerichtet werden: info@kulturtreff-roderbruch.de


Es ist jedoch davon auszugehen, dass das Interesse des Verantwortlichen an der Anfertigung und Verwendung der Fotos nicht übermäßig in die Rechte und Freiheiten der natürlichen Personen eingreift, insbes. da sich diese in den öffentlichen Raum begeben haben, auf die Anfertigung und Verwendung der Fotos im Vorfeld und bei der Veranstaltung hingewiesen wurde, sowie sowohl bei der Anfertigung von Fotos und auch der Veröffentlichung derselben darauf geachtet wird, dass keine berechtigten Interessen von abgebildeten Personen verletzt werden. Sofern aus besonders berücksichtigungswürdigen Gründen die Rechte und Freiheiten einer abgebildeten Person verletzt sein sollten, werden wir durch geeignete Maßnahmen die weitere Verarbeitung unterlassen. Eine Unkenntlichmachung in Printmedien, die bereits ausgegeben sind, kann nicht erfolgen. Eine Löschung auf der Website oder in Social Media Kanälen erfolgt im Rahmen der technischen Möglichkeiten.

Speicherdauer

Die Daten werden am Ende des 2. Kalenderjahres nach Anfertigung gelöscht.

Empfänger-kategorien

Die Daten werden im Internet der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, und in Social Media Kanälen veröffentlicht. Die Daten werden in Printmedien wie dem Kulturtreffprogramm veröffentlicht, und diese werden an die Öffentlichkeit in einer begrenzten Auflage von 5.000 Stück verteilt.

Die Daten werden nicht an Empfänger weitergegeben, die mit diesen Daten eigene Zwecke verfolgen. Bei Social Media Kanälen kann es jedoch sein, dass der jeweilige Social Media Dienst Verwertungsrecht an den veröffentlichten Daten erhält.

Eine Übermittlung an Empfänger in einem Drittland (außerhalb der EU) oder an eine internationale Organisation ist nicht vorgesehen. Es besteht keine automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling).

Es ist weder vertraglich noch gesetzlich vorgeschrieben, dass die Daten bereitgestellt werden und es gibt auch keine Verpflichtung dazu.


Als betroffener Person steht Ihnen grundsätzlich das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung Widerspruch und Datenübertragbarkeit im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zu. Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an:

Kulturtreff Roderbruch, Rotekreuzstr.19, 30627 Hannover

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in irgendeiner Weise verletzt worden sind, steht es Ihnen frei, bei einer Aufsichtsbehörde Beschwerde zu erheben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen