Juni

​9.-10.6.
Samstag -  Sonntag

Mit den Rookies nach Berlin 

Die Hauptstadt ruft, die Rookies kommen! Und auch ihr könnt mit dabei sein! Da haben die Rookies aber ein ganz besonderes Highlight geplant: zwei Tage Berlin inkl. Übernachtung und interessantem und abwechslungsreichem Programm! Auf dem Plan stehen sowohl das Stasi- als auch das Computerspielmuseum, es gibt eine geführte Stadtrundfahrt mit dem Rad (!) und natürlich auch genügend Freiräume eigenen Wünschen auf diesem Ausflug nachzugehen. Die Rookies freuen sich auf euch!
Beeilt euch mit der Anmeldung, es gibt nur wenige Plätze!

Anmeldeschluss: 27.4.
Abfahrt 7.22 Uhr ab Hannover Hbf
Kosten: 110,-€ inkl. Fahrtkosten, Übernachtung und Frühstück, Museumseintritte und Stadtrundfahrt
Für Jugendliche und junge Erwachsene, max. 15 Teilnehmende
Mit den Rookies nach Berlin
Die Hauptstadt ruft, die Rookies kommen! Und auch ihr könnt mit dabei sein! Da haben die Rookies aber ein ganz besonderes Highlight geplant: zwei Tage Berlin inkl. Übernachtung und interessantem und abwechslungsreichem Programm! Auf dem Plan stehen sowohl das Stasi- als auch das Computerspielmuseum, es gibt eine geführte Stadtrundfahrt mit dem Rad (!) und natürlich auch genügend Freiräume eigenen Wünschen auf diesem Ausflug nachzugehen. Die Rookies freuen sich auf euch!
Beeilt euch mit der Anmeldung, es gibt nur wenige Plätze! Anmeldeschluss: 27.4.
Abfahrt 7.22 Uhr ab Hannover Hbf
Kosten: 110,-€ inkl. Fahrtkosten, Übernachtung und Frühstück, Museumseintritte und Stadtrundfahrt
Für Jugendliche und junge Erwachsene, max. 15 Teilnehmende

​16.6.
Samstag
10.00 – 13.00 Uhr

Flohmarkt auf dem Roderbruchmarktplatz
Diesen Flohmarkt veranstaltet der Verein „Stadtteilgespräch Roderbruch e.V.“ für die Bewohner/-innen im Roderbruch. Die Veranstaltung ist bei der Stadtverwaltung Hannover anmeldet. Wer mitmachen möchte, kann ab 9 Uhr morgens einen Stand aufbauen, wenn die ehrenamtliche Flohmarktaufsicht eintrifft. Wer vorher aufbaut, wird vom Flohmarkt ausgeschlossen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, eine Standgebühr wird nicht erhoben.

​Flohmarkt auf dem Roderbruchmarktplatz

Diesen Flohmarkt veranstaltet der Verein „Stadtteilgespräch Roderbruch e.V.“ für die Bewohner/-innen im Roderbruch. Die Veranstaltung ist bei der Stadtverwaltung Hannover anmeldet. Wer mitmachen möchte, kann ab 9 Uhr morgens einen Stand aufbauen, wenn die ehrenamtliche Flohmarktaufsicht eintrifft. Wer vorher aufbaut, wird vom Flohmarkt ausgeschlossen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, eine Standgebühr wird nicht erhoben.
Flohmarkt auf dem Roderbruchmarktplatz
Diesen Flohmarkt veranstaltet der Verein „Stadtteilgespräch Roderbruch e.V.“ für die Bewohner/-innen im Roderbruch. Die Veranstaltung ist bei der Stadtverwaltung Hannover anmeldet. Wer mitmachen möchte, kann ab 9 Uhr morgens einen Stand aufbauen, wenn die ehrenamtliche Flohmarktaufsicht eintrifft. Wer vorher aufbaut, wird vom Flohmarkt ausgeschlossen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, eine Standgebühr wird nicht erhoben.

​21.6.
Donnerstag

21.6.
Donnerstag

​Fête de la Musique: wir sind dabei!

Die "Fête de la Musique", 1982 als Fest der Straßenmusik in Frankreich entstanden, gibt es auf der ganzen Welt. Das größte Musikfest der Welt findet immer am Sommeranfang statt. Mit ihr feiern Menschen die Kunstform Musik in all ihrer Vielfalt und begrüßen den Sommer. Menschen kommen zusammen, machen Musik, spielen umsonst und meist draußen. Die "Fête de la Musique" lebt vom Engagement aller: der musikalischen Bürger, der musikhörenden Bürger, der musikfördernden Bürger, kurz: der musikliebenden Bürger.
Jede*r ist also aufgerufen, sich zu beteiligen.
Das weltweite Fest der Völkerverständigung, der Toleranz und Weltoffenheit ist der Paukenschlag zum Sommeranfang. Die Jugendbands des Kulturtreffs sind wieder dabei: voraussichtlich auf der Bühne in der Limburgstraße.

Infos finden Sie im Internet.
Fête de la Musique: wir sind dabei!
Die "Fête de la Musique", 1982 als Fest der Straßenmusik in Frankreich entstanden, gibt es auf der ganzen Welt. Das größte Musikfest der Welt findet immer am Sommeranfang statt. Mit ihr feiern Menschen die Kunstform Musik in all ihrer Vielfalt und begrüßen den Sommer. Menschen kommen zusammen, machen Musik, spielen umsonst und meist draußen. Die "Fête de la Musique" lebt vom Engagement aller: der musikalischen Bürger, der musikhörenden Bürger, der musikfördernden Bürger, kurz: der musikliebenden Bürger.
Jede*r ist also aufgerufen, sich zu beteiligen.
Das weltweite Fest der Völkerverständigung, der Toleranz und Weltoffenheit ist der Paukenschlag zum Sommeranfang. Die Jugendbands des Kulturtreffs sind wieder dabei: voraussichtlich auf der Bühne in der Limburgstraße. Infos finden Sie im Internet.

23.6.
Samstag
ab 1​7.00 Uhr

​Another Room 7
Campfire Project
Stadtteilchor STILBRUCH
(& support)

​“Rodstock” - Lagerfeuerfestival
anschließend: Public Viewing, Deutschland : Schweden (Fußball WM)

Nach den Erfahrungen in 2017 präsentieren wir unseren „Sommerklassiker“, das Lagerfeuerfestival, in 2018 wasserfest!Aufgrund der tollen Resonanz treten die drei Bands „Campfire Project“, „Another Room 7“ sowie der Stadtteilchor STILBRUCH mit zusätzlicher Bandunterstützung ein weiteres Mal an, nun unter
dem Motto "Rodstock". Die vorgetragene Musik orientiert sich grob am Feeling des legendären Woodstock-Festivals von 1969, der eine oder andere musikalische ‚Ausreißer‘ ist dabei,
 aber durchaus erwünscht.
Für festival- und gourmettaugliches Essen sorgen die Rookies und die Bürgergemeinschaft Roderbruch e.V.

Eintritt frei!
“Rodstock” - Lagerfeuerfestival
Nach den Erfahrungen in 2017 präsentieren wir unseren „Sommerklassiker“, das Lagerfeuerfestival, in 2018 wasserfest!
Aufgrund der tollen Resonanz treten die drei Bands „Campfire Project“, „Another Room 7“ sowie der Stadtteilchor STILBRUCH mit zusätzlicher Bandunterstützung ein weiteres Mal an, nun unter dem Motto "Rodstock". Die vorgetragene Musik orientiert sich grob am Feeling des legendären Woodstock-Festivals von 1969, der eine oder andere musikalische ‚Ausreißer‘ ist dabei, aber durchaus erwünscht.
Für festival- und gourmettaugliches Essen sorgen die Rookies und die Bürgergemeinschaft Roderbruch e.V.
Eintritt frei!
Another Room 7
Campfire Project
Stadtteilchor STILBRUCH
(& support)

​Ferienprogramm:

1.-3.8.
Mittwoch
bis Freitag
12.00 – 14.00 Uhr

​Let’s Break-Dance!

Gemeinsam mit dem erfolgreichen Tänzer Mark Rudi könnt ihr an diesen drei Tagen vieles über Hip Hop und Breakdance erfahren und vor allem tanzen. Breakdance ist eine echte Herausforderung für Könner mit Ursprung aus den South Bronx / New York. Mit akrobatischen Tanzeinlagen, die sich hauptsächlich aus technisch anspruchsvollen Schrittkombinationen "Styles" und Drehungen mit allen möglichen Körperteilen "Powermoves" zusammensetzen. Macht mit! Let’s dance!

Ihr braucht eine FerienCard, um an der Aktion teilzunehmen.
Let’s Break-Dance!
Gemeinsam mit dem erfolgreichen Tänzer Mark Rudi könnt ihr an diesen drei Tagen vieles über Hip Hop und Breakdance erfahren und vor allem tanzen. Breakdance ist eine echte Herausforderung für Könner mit Ursprung aus den South Bronx / New York. Mit akrobatischen Tanzeinlagen, die sich hauptsächlich aus technisch anspruchsvollen Schrittkombinationen "Styles" und Drehungen mit allen möglichen Körperteilen "Powermoves" zusammensetzen. Macht mit! Let’s dance!
Ihr braucht eine FerienCard, um an der Aktion teilzunehmen.

1.-3.8.
Mittwoch
bis Freitag
10.00 – 15.00 Uhr

​Das Leben nordamerikanischer Ureinwohner

​​​Wie haben die nordamerikanischen Ureinwohner gelebt, bevor Christoph Columbus den Kontinent entdeckte? W​ie haben sie gespielt oder gejagt?

Wir ​nähern uns spielerisch​ an einige Kulturen nordamerikanischer Ureinwohner ​an. Das weitläufige Gebiet des Spielparks bietet dafür tolle Voraussetzungen.

Bei Lagerfeuer, Bogenschießen und ​"​Tipi"-Bau kommt dabei ganz sicher auch der Spaß nicht zu kurz.
Für einen kleinen Mittagssnack ist gesorgt.

Anmeldungen über das Feriencard-Büro.
Eine Aktion in Kooperation mit dem Spielpark
Roderbruch.


Indianer im Roderbruch!
Das solltest du nicht verpassen: Der Spielpark Roderbruch wird Indianerland!
Zumindest wird das an diesen drei Tagen am Ende der Schulferien so.
Was das bedeutet? Nun ja, wir werden dort unser Indianerlager wie einst im Wilden Westen einrichten - mit allem was dazu gehört: Tipis, einer Feuerstelle und natürlich einem Marterpfahl. Schließlich kann man ja nie wissen, ob uns nicht doch ein paar „Bleichgesichter“ in unserer Indianer-Idylle stören. Außerdem wollen wir natürlich so aussehen wie die Indianer damals und einiges davon lernen, was dieses naturverbundene Volk ausgemacht hat. Und damit ist nicht nur Bogenschießen und Jagen gemeint!
Für einen kleinen Mittagssnack ist gesorgt.
Anmeldungen über das Feriencard-Büro.
Eine Aktion in Kooperation mit dem Spielpark
Roderbruch.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen