Literaturabend: Autoren mit jüdischen Wurzeln

24.1.
Mittwoch
19.30 Uhr

 

Jüdische Künstler, Wissenschaftler und Schriftsteller haben überragende Leistungen erbracht und die Geschichte der Menschheit entscheidend beeinflusst. Das Arbeitsverbot, die Ermordung und die Ausweisung jüdischer Menschen während der Nazidiktatur haben eine unverzeihliche und unersetzliche Lücke in der deutschen Kultur und Wissenschaft hinterlassen. Heute Abend begegnen Ihnen Schriftsteller/innen mit jüdischen Wurzeln.
Musik: Klezmer mit Janek und Maja Nedde
Die Stadtbibliothek Roderbruch stellt zum Literaturabend einen passenden Büchertisch zur Verfügung. Vielen Dank

Neue Website online!

​Seit A​nfang dieses Jahres ist unser neuer ​Internetauftritt online. ​​Natürlich ​war es das Ziel alles moderner, übersichtlicher und besser aktualisierbar zu machen.
Ob uns das gelungen ist seht selbst! ​
Auch das gedruckte Programm kann ​neuerdings komplett online eingesehen werden. Einfach anklicken und durchblättern!

Lesementoring

​Lesementoring

​Seit über 10 Jahren findet im Roderbruch als einer der ersten Standorte das Programm Lesementoring der Stadt Hannover statt. Die Idee hinter dem Lesementoring ist, dass je zwei Jugendliche im Team eine Gruppe von 6-8 Grundschülerinnen und -schülern in ihrer Lesemotivation fördern. Hierfür treffen sie sich einmal pro Woche für 1,5 Stunden mit den Kindern und führen mit ihnen ein abwechslungsreiches Programm durch. Es wird z.B. gespielt, gerätselt, gebastelt, gemalt, gezaubert und natürlich gelesen. Das geschriebene Wort steht beim Lesementoring grundsätzlich im Mittelpunkt des Geschehens. Das bedeutet beispielsweise beim Basteln, dass vorher eine Bastelanleitung gelesen wird. Das Highlight einer jeden Lesementoring-Zeit ist das Abschlussfest, bei dem alle Kinder zu einer großen Party mit leckerem Essen, tollen Spielen und der ein oder anderen Überraschung eingeladen werden. Das solltet ihr nicht verpassen!

​Seit das Lesementoring 2006 u. a. im Stadtteil Roderbruch startete, ist einiges passiert. Mittlerweile ist in Hannover aus dem zeitlich begrenzten „Projekt“ ein regelmäßiges „Programm“ geworden. Es wird in insgesamt 8 Stadtteilen durchgeführt, wurde in andere Städte ‚exportiert‘ und hat zahlreiche Preise, wie z.B. den „Deutschen Engagementpreis“ und „Kinder zum Olymp“, gewonnen. Die Jugendlichen erhalten dafür den Kompetenznachweis Kultur, der übrigens im September 2017 zum 25. Mal verliehen wurde und somit u. a. der 1500. Kompetenznachweis an eine engagierte Jugendliche überreicht werden konnte.
Hier im Roderbruch führen wir das Lesementoring zum einen mit dem 9. Jahrgang der IGS Roderbruch und den Primarschülern durch, zum anderen kommen aber auch Jugendliche des 11. Jahrgangs aus der Schillerschule zu uns und betreuen Primarschüler der Grundschule Lüneburger Damm. Die Lesementoring-Nachmittage sind Dienstag und Mittwoch.
Das Programm Lesementoring wird in Hannover von Fachkräften aus Stadtteilkulturarbeit und Bibliothek organisiert und angeleitet. Von Seiten des Kulturtreffs Roderbruch hat die Leitung des Projekts Katharina Mohs inne, von Seiten der Stadtbibliothek Roderbruch ist Christian Wolf mit im Team.

Seit über 10 Jahren findet im Roderbruch als einer der ersten Standorte das Programm Lesementoring der Stadt Hannover statt. Die Idee hinter dem Lesementoring ist, dass je zwei Jugendliche im Team eine Gruppe von 6-8 Grundschülerinnen und -schülern in ihrer Lesemotivation fördern. Hierfür treffen sie sich einmal pro Woche für 1,5 Stunden mit den Kindern und führen mit ihnen ein abwechslungsreiches Programm durch. Es wird z.B. gespielt, gerätselt, gebastelt, gemalt, gezaubert und natürlich gelesen. Das geschriebene Wort steht beim Lesementoring grundsätzlich im Mittelpunkt des Geschehens. Das bedeutet beispielsweise beim Basteln, dass vorher eine Bastelanleitung gelesen wird. Das Highlight einer jeden Lesementoring-Zeit ist das Abschlussfest, bei dem alle Kinder zu einer großen Party mit leckerem Essen, tollen Spielen und der ein oder anderen Überraschung eingeladen werden. Das solltet ihr nicht verpassen!
Seit das Lesementoring 2006 u. a. im Stadtteil Roderbruch startete, ist einiges passiert. Mittlerweile ist in Hannover aus dem zeitlich begrenzten „Projekt“ ein regelmäßiges „Programm“ geworden. Es wird in insgesamt 8 Stadtteilen durchgeführt, wurde in andere Städte ‚exportiert‘ und hat zahlreiche Preise, wie z.B. den „Deutschen Engagementpreis“ und „Kinder zum Olymp“, gewonnen. Die Jugendlichen erhalten dafür den Kompetenznachweis Kultur, der übrigens im September 2017 zum 25. Mal verliehen wurde und somit u. a. der 1500. Kompetenznachweis an eine engagierte Jugendliche überreicht werden konnte.
Hier im Roderbruch führen wir das Lesementoring zum einen mit dem 9. Jahrgang der IGS Roderbruch und den Primarschülern durch, zum anderen kommen aber auch Jugendliche des 11. Jahrgangs aus der Schillerschule zu uns und betreuen Primarschüler der Grundschule Lüneburger Damm. Die Lesementoring-Nachmittage sind Dienstag und Mittwoch.
Das Programm Lesementoring wird in Hannover von Fachkräften aus Stadtteilkulturarbeit und Bibliothek organisiert und angeleitet. Von Seiten des Kulturtreffs Roderbruch hat die Leitung des Projekts Katharina Mohs inne, von Seiten der Stadtbibliothek Roderbruch ist Christian Wolf mit im Team.

Rock’n’Roderbruch / MusicScouts

 Neue Band für den Bandworkshop “Rock’n’Roderbruch” gesucht!

Diese Gelegenheit solltest du dir nicht entgehen lassen. Durch die tolle Arbeit der MusicScouts ist bei “Rock’n’Roderbruch” Platz für eine neue Band entstanden.
Wir stellen zum nächsten Schulhalbjahr eine komplett neue Band zusammen. Solltet ihr zwischen 12 und 18 Jahren sein, bereits ein Instrument spielen oder singen, fragt doch mal ganz unverbindlich im Kulturtreff an. Das Angebot richtet sich auch an bereits bestehende Bands.
Wir bieten einen Übungsraum inkl. Technik sowie kompetente Unterstützung beim Proben. Probezeit der neuen Band ist 14.00-17.00 Uhr, 1x monatlich.

1x monatlich samstags:
​Bands 1-3: 11.00 - 14.00 Uhr
Bands 4-6: 14.00 - 17.00 Uhr
20.1., 10.2., 24.2., 14.4., 26.5., 16.6.
Leitung: K. Mohs, D. Görbing
Bands 1-3: 11.00 - 14.00 Uhr
Bands 4-6: 14.00 - 17.00 Uhr
20.1., 10.2., 24.2., 14.4., 26.5., 16.6.
Leitung: K. Mohs, D. Görbing

Rock’n’Roderbruch

Rock-Pop-Bandworkshops

​ein gemeinsames Projekt von
IGS Roderbruch und Kulturtreff

​In den Bandworkshops von Rock’n’Roderbruch haben junge Menschen die Möglichkeit sich in einer Band auszuprobieren. Die Workshops sind ein Gemeinschaftsprojekt der IGS Roderbruch und des Kulturtreffs. Grundkenntnisse am Instrument sind für eine Teilnahme die Voraussetzung.
Ab Februar nehmen wir Musiker*innen für eine neue Band auf! Uhrzeit 14-17 Uhr.
Teiln​ahme kostenfrei!

In den Bandworkshops von Rock’n’Roderbruch haben junge Menschen die Möglichkeit sich in einer Band auszuprobieren. Die Workshops sind ein Gemeinschaftsprojekt der IGS Roderbruch und des Kulturtreffs. Grundkenntnisse am Instrument sind für eine Teilnahme die Voraussetzung.
Ab Februar nehmen wir Musiker*innen für eine neue Band auf! Uhrzeit 14-17 Uhr. Teiln. kostenfrei!
ein gemeinsames Projekt von
IGS Roderbruch und Kulturtreff
Rock’n’Roderbruch
Rock-Pop-Bandworkshops

​MusicScouts

Seit ​April 2017 ​erhalten die beiden hauptamtlichen Pädagogen Katharina Mohs und Daniel Görbing wertvolle Hilfe bei ihrer Arbeit mit den jungen Bands von Rock’n’Roderbruch – dem Bandworkshop der IGS Roderbruch in Kooperation mit dem Kulturtreff. Vier Jugendliche lassen sich von den beiden Profis zu so genannten „MusicScouts“ ausbilden und arbeiten dabei unterstützend bei den Bandworkshops mit.

Die „Scouts“ bereiten passende Songs für die jungen Bands vor, unterstützen die Teilnehmenden bei den Proben, können wichtige Hilfestellung bei den unterschiedlichen Instrumenten geben. Die praktische Mitarbeit in den Bandworkshops ist dabei aber nur der eine Teil der Ausbildung. Parallel dazu bekommen die 5 Jugendlichen auch musiktheoretische und pädagogische Inhalte vermittelt.
Welche Songs passen zu welcher Band? Wie kann ich die Gruppe dazu bringen besser zusammen zu spielen? Wie motiviere ich und was wirkt sich evtl. demotivierend aus? Usw.

Dieses Projekt wird finanziell unterstützt:

Hintergrund:

Dass Jugendliche für Kinder weit mehr als nur positive Vorbilder sein können, ist in der Pädagogik unumstritten. In vielen Bereichen leisten Jugendliche bereits hervorragende Arbeit – ob als Jugendgruppenleiter*innen in Gemeinden oder bei den Pfadfindern, bei Sportvereinen etc. und natürlich als Lesementorinnen und –mentoren.

 Eine gute Vorbereitung und Ausbildung sowie eine projektbegleitende Betreuung der Jugendlichen bei ihrer Arbeit ist dabei sehr wichtig und erhöht gleichzeitig die Qualität des Angebotes. Ein großer Vorteil dieser pädagogischen Konstellation ist, dass sowohl die betreuten Kinder etwas davon haben, als auch die Jugendlichen.

Professionell angeleitet und unterstützt finden sie ein geschütztes Erfahrungsfeld vor, in dem sie sich persönlich ausprobieren und wichtige Kompetenzen erwerben bzw. weiterentwickeln können. Ein hervorragendes Instrument die individuellen Kompetenzen der Jugendlichen festzuhalten und z.B. für eine spätere berufliche Bewerbung zu zertifizieren ist der Kompetenznachweis Kultur (für weitere Infos siehe auch www.kompetenznachweiskultur.de). Dieser wird im Roderbruch momentan bei den „MusicScouts“, den „Rookies“ und dem Programm Lesementoring der Stadt Hannover vergeben.

Impressum

Bürgergemeinschaft Roderbruch e.V.

c/o Kulturtreff Roderbruch

Rotekreuzstr.19

30627 Hannover

Tel.: 0511 549 81 80

FAX: 0511 5498186

Email: info@kulturtreff-roderbruch.de


Vorstand:

1. Vorsitzende: Elisabeth Bannert

1. Stellvertreter*in: Maria Andres

2. Stellvertreter*in: Horst Gohla

Kassenwart*in: Erika Bartels

Den Vorstand im Sinne des §26 BGB bilden der /die Vorsitzende, seine/ihre Stellvertreter/-innen und der Kassenwart/ die Kassenwartin; jede/r hat Alleinvertretungsmacht.

Registergericht: Amtsgericht Hannover

Registernummer: VR 4872


​Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzhinweis

Alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten (vgl. § 28 BDSG).

Rookies

​Rookies - Jugendliche machen Programm

  • Wir sind die Neuen, die Rookies. 
  • Wir sind nicht nur dabei, wenn was geht – wir stecken vielleicht sogar dahinter!
  • Wir geben dem Kulturtreff Roderbruch unsere eigene, junge Note.
  • Wir machen / organisieren das, was uns gefällt: Konzerte, Ausflüge, Workshops, …
  • ​Wir unterstützen den Kulturtreff aktiv bei Veranstaltungen und Projekten.

Rookie-News: Was geht bei den Rookies?!

Huhu, wir sind’s wieder! Unter dem Namen „Rookies“ planen und organisieren wir einige Programmpunkte für das Programm des „Kulturtreff Roderbruch“. Warum denn sowas? Na, weil es Spaß macht sich zu engagieren und mitzubestimmen, was hier so passiert. Momentan sind wir 8 Jugendliche und treffen uns in der Regel jeden ersten Dienstag im Monat von 17.00 - ca. 18:30 Uhr. Gerne könnt ihr mal auf eine Waffel bei uns vorbeischauen. Bei uns haben junge, kulturell interessierte Menschen die Möglichkeit, eigene Ideen und Projekte zu entwickeln und mit professioneller Begleitung auch zu verwirklichen. Für ein Jahr aktiver Mitarbeit bekommen die Rookies den Kompetenznachweis Kultur verliehen, das ist ein sehr individuelles Zertifikat der ‚Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung‘, in dem wir gemeinsam die bei uns gelernten Schlüsselkompetenzen festhalten. Das klingt euch irgendwie nach zu viel Arbeit und Verpflichtung? Dann kommt einfach vorbei wann ihr wollt und genießt die freundschaftliche Atmosphäre. Bei uns beteiligt man sich ganz nach seinen eigenen Vorstellungen und zeitlichen Möglichkeiten.
Das Motto lautet: nichts muss – alles kann.
Tja aber was sollen wir anderes sagen? - Im letzten Halbjahr waren wir mal wieder verdammt fleißig und haben uns einiges vorgenommen. Der absolute Höhepunkt wird ganz sicher die Fahrt nach Berlin im Juni (siehe hier). Außerdem beteiligen wir uns beim 90er-Jahre-Tag (siehe hier). Für Kinder haben wir eine Zoo-Rallye organisiert (siehe hier).

Die momentan etwa 10 Jugendlichen treffen sich nach den Sommerferien regelmäßig jeweils am „ersten möglichen“ Dienstag im Monat ab 18 Uhr im Kulturtreff. Das erste Treffen nach den Sommerferien findet am 9.8. statt. Interessierte sind herzlich willkommen, sollten sich aber bitte vorher im Kulturtreff Büro anmelden.
Leitung: Lena Grether & Daniel Görbing

​Am 10.5.2016 fiel im Kulturtreff Roderbruch der Startschuss für das neue Projekt „Rookies – Jugendliche machen Programm“. Unter dem Motto „viel kann, nichts muss“ finden sich hier Jugendliche zusammen, um einerseits zwei Seiten des Kulturtreff-Halbjahresprogrammes zu planen und zu organisieren. Andererseits verstehen sich die Rookies auch als eine kulturinteressierte Gemeinschaft, die gerne selbst etwas in diesem Bereich unternimmt. ​

In der bisherigen gemeinsamen Zeit haben wir das Lumix Foto​festival in Hannover besucht  und waren auf der Leipziger Buchmesse. 2018 haben wir eine Übernachtungsfahrt nach Berlin gepplant.
 


Juni

​9.-10.6.
Samstag -  Sonntag

Mit den Rookies nach Berlin 

Die Hauptstadt ruft, die Rookies kommen! Und auch ihr könnt mit dabei sein! Da haben die Rookies aber ein ganz besonderes Highlight geplant: zwei Tage Berlin inkl. Übernachtung und interessantem und abwechslungsreichem Programm! Auf dem Plan stehen sowohl das Stasi- als auch das Computerspielmuseum, es gibt eine geführte Stadtrundfahrt mit dem Rad (!) und natürlich auch genügend Freiräume eigenen Wünschen auf diesem Ausflug nachzugehen. Die Rookies freuen sich auf euch!
Beeilt euch mit der Anmeldung, es gibt nur wenige Plätze!

Anmeldeschluss: 27.4.
Abfahrt 7.22 Uhr ab Hannover Hbf
Kosten: 110,-€ inkl. Fahrtkosten, Übernachtung und Frühstück, Museumseintritte und Stadtrundfahrt
Für Jugendliche und junge Erwachsene, max. 15 Teilnehmende
Mit den Rookies nach Berlin
Die Hauptstadt ruft, die Rookies kommen! Und auch ihr könnt mit dabei sein! Da haben die Rookies aber ein ganz besonderes Highlight geplant: zwei Tage Berlin inkl. Übernachtung und interessantem und abwechslungsreichem Programm! Auf dem Plan stehen sowohl das Stasi- als auch das Computerspielmuseum, es gibt eine geführte Stadtrundfahrt mit dem Rad (!) und natürlich auch genügend Freiräume eigenen Wünschen auf diesem Ausflug nachzugehen. Die Rookies freuen sich auf euch!
Beeilt euch mit der Anmeldung, es gibt nur wenige Plätze! Anmeldeschluss: 27.4.
Abfahrt 7.22 Uhr ab Hannover Hbf
Kosten: 110,-€ inkl. Fahrtkosten, Übernachtung und Frühstück, Museumseintritte und Stadtrundfahrt
Für Jugendliche und junge Erwachsene, max. 15 Teilnehmende

​16.6.
Samstag
10.00 – 13.00 Uhr

Flohmarkt auf dem Roderbruchmarktplatz
Diesen Flohmarkt veranstaltet der Verein „Stadtteilgespräch Roderbruch e.V.“ für die Bewohner/-innen im Roderbruch. Die Veranstaltung ist bei der Stadtverwaltung Hannover anmeldet. Wer mitmachen möchte, kann ab 9 Uhr morgens einen Stand aufbauen, wenn die ehrenamtliche Flohmarktaufsicht eintrifft. Wer vorher aufbaut, wird vom Flohmarkt ausgeschlossen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, eine Standgebühr wird nicht erhoben.

​Flohmarkt auf dem Roderbruchmarktplatz

Diesen Flohmarkt veranstaltet der Verein „Stadtteilgespräch Roderbruch e.V.“ für die Bewohner/-innen im Roderbruch. Die Veranstaltung ist bei der Stadtverwaltung Hannover anmeldet. Wer mitmachen möchte, kann ab 9 Uhr morgens einen Stand aufbauen, wenn die ehrenamtliche Flohmarktaufsicht eintrifft. Wer vorher aufbaut, wird vom Flohmarkt ausgeschlossen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, eine Standgebühr wird nicht erhoben.
Flohmarkt auf dem Roderbruchmarktplatz
Diesen Flohmarkt veranstaltet der Verein „Stadtteilgespräch Roderbruch e.V.“ für die Bewohner/-innen im Roderbruch. Die Veranstaltung ist bei der Stadtverwaltung Hannover anmeldet. Wer mitmachen möchte, kann ab 9 Uhr morgens einen Stand aufbauen, wenn die ehrenamtliche Flohmarktaufsicht eintrifft. Wer vorher aufbaut, wird vom Flohmarkt ausgeschlossen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, eine Standgebühr wird nicht erhoben.

​21.6.
Donnerstag

21.6.
Donnerstag

​Fête de la Musique: wir sind dabei!

Die "Fête de la Musique", 1982 als Fest der Straßenmusik in Frankreich entstanden, gibt es auf der ganzen Welt. Das größte Musikfest der Welt findet immer am Sommeranfang statt. Mit ihr feiern Menschen die Kunstform Musik in all ihrer Vielfalt und begrüßen den Sommer. Menschen kommen zusammen, machen Musik, spielen umsonst und meist draußen. Die "Fête de la Musique" lebt vom Engagement aller: der musikalischen Bürger, der musikhörenden Bürger, der musikfördernden Bürger, kurz: der musikliebenden Bürger.
Jede*r ist also aufgerufen, sich zu beteiligen.
Das weltweite Fest der Völkerverständigung, der Toleranz und Weltoffenheit ist der Paukenschlag zum Sommeranfang. Die Jugendbands des Kulturtreffs sind wieder dabei: voraussichtlich auf der Bühne in der Limburgstraße.

Infos finden Sie im Internet.
Fête de la Musique: wir sind dabei!
Die "Fête de la Musique", 1982 als Fest der Straßenmusik in Frankreich entstanden, gibt es auf der ganzen Welt. Das größte Musikfest der Welt findet immer am Sommeranfang statt. Mit ihr feiern Menschen die Kunstform Musik in all ihrer Vielfalt und begrüßen den Sommer. Menschen kommen zusammen, machen Musik, spielen umsonst und meist draußen. Die "Fête de la Musique" lebt vom Engagement aller: der musikalischen Bürger, der musikhörenden Bürger, der musikfördernden Bürger, kurz: der musikliebenden Bürger.
Jede*r ist also aufgerufen, sich zu beteiligen.
Das weltweite Fest der Völkerverständigung, der Toleranz und Weltoffenheit ist der Paukenschlag zum Sommeranfang. Die Jugendbands des Kulturtreffs sind wieder dabei: voraussichtlich auf der Bühne in der Limburgstraße. Infos finden Sie im Internet.

23.6.
Samstag
ab 19.00 Uhr

​Another Room 7
Campfire Project
Stadtteilchor STILBRUCH
(& support)

​“Rodstock” - Lagerfeuerfestival

Nach den Erfahrungen in 2017 präsentieren wir unseren „Sommerklassiker“, das Lagerfeuerfestival, in 2018 wasserfest!Aufgrund der tollen Resonanz treten die drei Bands „Campfire Project“, „Another Room 7“ sowie der Stadtteilchor STILBRUCH mit zusätzlicher Bandunterstützung ein weiteres Mal an, nun unter
dem Motto "Rodstock". Die vorgetragene Musik orientiert sich grob am Feeling des legendären Woodstock-Festivals von 1969, der eine oder andere musikalische ‚Ausreißer‘ ist dabei,
 aber durchaus erwünscht.
Für festival- und gourmettaugliches Essen sorgen die Rookies und die Bürgergemeinschaft Roderbruch e.V.

Eintritt frei!
“Rodstock” - Lagerfeuerfestival
Nach den Erfahrungen in 2017 präsentieren wir unseren „Sommerklassiker“, das Lagerfeuerfestival, in 2018 wasserfest!
Aufgrund der tollen Resonanz treten die drei Bands „Campfire Project“, „Another Room 7“ sowie der Stadtteilchor STILBRUCH mit zusätzlicher Bandunterstützung ein weiteres Mal an, nun unter dem Motto "Rodstock". Die vorgetragene Musik orientiert sich grob am Feeling des legendären Woodstock-Festivals von 1969, der eine oder andere musikalische ‚Ausreißer‘ ist dabei, aber durchaus erwünscht.
Für festival- und gourmettaugliches Essen sorgen die Rookies und die Bürgergemeinschaft Roderbruch e.V.
Eintritt frei!
Another Room 7
Campfire Project
Stadtteilchor STILBRUCH
(& support)

​Ferienprogramm:

1.-3.8.
Mittwoch
bis Freitag
12.00 – 14.00 Uhr

​Let’s Break-Dance!

Gemeinsam mit dem erfolgreichen Tänzer Mark Rudi könnt ihr an diesen drei Tagen vieles über Hip Hop und Breakdance erfahren und vor allem tanzen. Breakdance ist eine echte Herausforderung für Könner mit Ursprung aus den South Bronx / New York. Mit akrobatischen Tanzeinlagen, die sich hauptsächlich aus technisch anspruchsvollen Schrittkombinationen "Styles" und Drehungen mit allen möglichen Körperteilen "Powermoves" zusammensetzen. Macht mit! Let’s dance!

Ihr braucht eine FerienCard, um an der Aktion teilzunehmen.
Let’s Break-Dance!
Gemeinsam mit dem erfolgreichen Tänzer Mark Rudi könnt ihr an diesen drei Tagen vieles über Hip Hop und Breakdance erfahren und vor allem tanzen. Breakdance ist eine echte Herausforderung für Könner mit Ursprung aus den South Bronx / New York. Mit akrobatischen Tanzeinlagen, die sich hauptsächlich aus technisch anspruchsvollen Schrittkombinationen "Styles" und Drehungen mit allen möglichen Körperteilen "Powermoves" zusammensetzen. Macht mit! Let’s dance!
Ihr braucht eine FerienCard, um an der Aktion teilzunehmen.

1.-3.8.
Mittwoch
bis Freitag
10.00 – 15.00 Uhr

​Indianer im Roderbruch!

Das solltest du nicht verpassen: Der Spielpark Roderbruch wird Indianerland!
Zumindest wird das an diesen drei Tagen am Ende der Schulferien so.
Was das bedeutet? Nun ja, wir werden dort unser Indianerlager wie einst im Wilden Westen einrichten - mit allem was dazu gehört: Tipis, einer Feuerstelle und natürlich einem Marterpfahl. Schließlich kann man ja nie wissen, ob uns nicht doch ein paar „Bleichgesichter“ in unserer Indianer-Idylle stören. Außerdem wollen wir natürlich so aussehen wie die Indianer damals und einiges davon lernen, was dieses naturverbundene Volk ausgemacht hat. Und damit ist nicht nur Bogenschießen und Jagen gemeint!
Für einen kleinen Mittagssnack ist gesorgt.

Anmeldungen über das Feriencard-Büro.
Eine Aktion in Kooperation mit dem Spielpark
Roderbruch.


Indianer im Roderbruch!
Das solltest du nicht verpassen: Der Spielpark Roderbruch wird Indianerland!
Zumindest wird das an diesen drei Tagen am Ende der Schulferien so.
Was das bedeutet? Nun ja, wir werden dort unser Indianerlager wie einst im Wilden Westen einrichten - mit allem was dazu gehört: Tipis, einer Feuerstelle und natürlich einem Marterpfahl. Schließlich kann man ja nie wissen, ob uns nicht doch ein paar „Bleichgesichter“ in unserer Indianer-Idylle stören. Außerdem wollen wir natürlich so aussehen wie die Indianer damals und einiges davon lernen, was dieses naturverbundene Volk ausgemacht hat. Und damit ist nicht nur Bogenschießen und Jagen gemeint!
Für einen kleinen Mittagssnack ist gesorgt.
Anmeldungen über das Feriencard-Büro.
Eine Aktion in Kooperation mit dem Spielpark
Roderbruch.

Mai

5.5.
Samstag
17.00 – 20.00 Uhr

​Schokolade macht glücklich

In dieser Veranstaltung dreht sich alles um Schokolade. Wir essen Schokoladenkuchen, machen Kakao und Pralinen und am Ende werden Sie von all den Herrlichkeiten etwas mit nach Hause nehmen. Wenn das nicht glücklich macht! Also: Plastikdosen nicht vergessen. Und eine Schürze ist bestimmt auch ganz praktisch.

Begrenzte Teilnehmerzahl, daher Anmeldung erforderlich. Kostenbeitrag € 20,- bitte vorher überweisen bzw. im Büro bezahlen
Schokolade macht glücklich
In dieser Veranstaltung dreht sich alles um Schokolade. Wir essen Schokoladenkuchen, machen Kakao und Pralinen und am Ende werden Sie von all den Herrlichkeiten etwas mit nach Hause nehmen. Wenn das nicht glücklich macht! Also: Plastikdosen nicht vergessen. Und eine Schürze ist bestimmt auch ganz praktisch.
Begrenzte Teilnehmerzahl, daher Anmeldung erforderlich. Kostenbeitrag € 20,- bitte vorher überweisen bzw. im Büro bezahlen
5.5.
Samstag
17.00 – 20.00 Uhr

​6.5.
Sonntag
15.30 Uhr

6.5.
Sonntag
15.30 Uhr
Eintritt frei

​Eröffnung: Quiltausstellung der „Einfädlerinnen“

Wir sind die Einfädlerinnen. Uns gibt es als Gruppe im Kulturtreff schon drei Jahre!
Wir sind nicht viele … aber wir haben schon viel geschafft.
Unsere erste Ausstellung ist eine echte Werkschau. Kommt also und schaut:
Große Quilts und kleinere feine Dinge. Wir zeigen wie es geht. Wir zeigen was möglich ist und
wir zeigen wer wir sind.

Es erwartet Sie ein informativer Nachmittag rund um die Kunst, aus kleinen Stoffstückchen Großes zu schaffen. Zur Stärkung gibt es Kaffee und Kuchen.
Eintritt frei

Eröffnung: Quiltausstellung der „Einfädlerinnen“
Wir sind die Einfädlerinnen. Uns gibt es als Gruppe im Kulturtreff schon drei Jahre!
Wir sind nicht viele … aber wir haben schon viel geschafft.
Unsere erste Ausstellung ist eine echte Werkschau. Kommt also und schaut:
Große Quilts und kleinere feine Dinge. Wir zeigen wie es geht. Wir zeigen was möglich ist und
wir zeigen wer wir sind.
Es erwartet Sie ein informativer Nachmittag rund um die Kunst, aus kleinen Stoffstückchen Großes zu schaffen. Zur Stärkung gibt es Kaffee und Kuchen.


​8.5.
Dienstag
ab 10.30 Uhr

8.5.
Dienstag
ab 10.30 Uhr
Figurentheater Eigentlich,
Frankfurt, ab 4 Jahren
Eintritt 4,- €,
für Kinder mit Hannover Aktivpass ist der Eintritt frei

Kindertheater: Die sieben Geißlein

Wolfi hat Hunger, wie jeder irgendwann Hunger hat, und weil er ja ein Schlauer ist (sagt seine Mutti immer) weiß er sich zu helfen: er schnuppert suchend nach Essbarem und stößt auf sieben Geißlein – frisches Jungfleisch, sehr aromatisch und zudem noch so hübsch verpackt! Doch er muss einige Herausforderungen meistern um endlich an sein Mahl zu gelangen: die dummen kleinen Geißlein glauben doch im Ernst schlauer zu sein als er!  Aber dank des Survivalkits von Mutti und dem weisen Wissen der wölfischen Vorfahren werden die Mühen doch noch mit einem leckeren Menü belohnt! Doch, o weh, das Mahl liegt schwer im Magen…

​Figurentheater Eigentlich,
Frankfurt, ab 4 Jahren
Eintritt 4,- €,
für Kinder mit Hannover Aktivpass ist der Eintritt frei
Kindertheater: Die sieben Geißlein
Wolfi hat Hunger, wie jeder irgendwann Hunger hat, und weil er ja ein Schlauer ist (sagt seine Mutti immer) weiß er sich zu helfen: er schnuppert suchend nach Essbarem und stößt auf sieben Geißlein – frisches Jungfleisch, sehr aromatisch und zudem noch so hübsch verpackt! Doch er muss einige Herausforderungen meistern um endlich an sein Mahl zu gelangen: die dummen kleinen Geißlein glauben doch im Ernst schlauer zu sein als er!  Aber dank des Survivalkits von Mutti und dem weisen Wissen der wölfischen Vorfahren werden die Mühen doch noch mit einem leckeren Menü belohnt! Doch, o weh, das Mahl liegt schwer im Magen…

​26.5.
Samstag
10.00 - 13.00 Uhr

26.5.
Samstag
10.00 - 13.00 Uhr
Eintritt frei

​Flohmarkt auf dem Roderbruchmarktplatz

Diesen Flohmarkt veranstaltet der Verein „Stadtteilgespräch Roderbruch e.V.“ für die Bewohner/-innen im Roderbruch. Die Veranstaltung ist bei der Stadtverwaltung Hannover anmeldet. Wer mitmachen möchte, kann ab 9 Uhr morgens einen Stand aufbauen, wenn die ehrenamtliche Flohmarktaufsicht eintrifft. Wer vorher aufbaut, wird vom Flohmarkt ausgeschlossen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, eine Standgebühr wird nicht erhoben.

Der Kulturtreff baut bei diesem Flohmarkt eine Pflanzenbörse auf. Siehe Seite 6 “Lebendiger Vorgarten”.
Eintritt frei
Flohmarkt auf dem Roderbruchmarktplatz
Diesen Flohmarkt veranstaltet der Verein „Stadtteilgespräch Roderbruch e.V.“ für die Bewohner/-innen im Roderbruch. Die Veranstaltung ist bei der Stadtverwaltung Hannover anmeldet. Wer mitmachen möchte, kann ab 9 Uhr morgens einen Stand aufbauen, wenn die ehrenamtliche Flohmarktaufsicht eintrifft. Wer vorher aufbaut, wird vom Flohmarkt ausgeschlossen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, eine Standgebühr wird nicht erhoben.
Der Kulturtreff baut bei diesem Flohmarkt eine Pflanzenbörse auf. Siehe Seite 6 “Lebendiger Vorgarten”.